Rückblick 8. Internationales Edersee-Meeting 2006

Posted by
/ / Leave a comment

Genau wie letztes Jahr war auch das diesjährige Edersee-Meeting wieder ein voller Erfolg!
Trotz gleicher Anzahl von Campern wie 2005 musste keiner der Teilnehmer im Außenbereich auf der anderen Seite der Landstraße sein Zelt aufschlagen. Der Einsatz von mehr Personal bei der Campground-Platzzuweisung und die Vergrößerung des Geländes durch Wegfall von Händlerständen haben voll gegriffen. Durch das Aufstellen von zusätzlichen Dixies entlang des Affoldener Sees entstanden keine Schlangen an Toiletten und Duschen.
Wie immer herrschte eine super Partystimmung, ein friedliches Miteinander ohne Prügeleien und Stress in der Urlaubsatmosphäre der Edersee-Ferienregion.

Auch die Bands sind ausnahmslos bei den Zuschauern gut angekommen. Durch das perfekte Sommerwetter dieses Jahr während der gesamten Veranstaltung nahmen gut 1500 Leute an der Parade nach Bad Wildungen teil.

Zwar hatten wir wegen des WM-Spiels Deutschland-Argentinien am Freitag weniger Besucher als letztes Jahr, dafür waren am Donnerstag erheblich mehr Besucher auf dem Campground angereist. Am Samstag war dann der absolute Wahnsinn, sodass wir das Vorjahresergebnis wieder einmal toppen konnten. Das Fußballspiel war auf 3 Leinwänden zu sehen, zusätzlich auf einer Großbildleinwand an der Sperrmauer.

Zum ersten Mal wurde die Landstraße zwischen Affoldern und Hemfurth am Samstag für dieVeranstaltung gesperrt. Die Aufstellung zur Parade, das HD Destroyer Dragster Rennen, sowie die Stuntshow von Rainer Schwarz wurden hier zwischen 14 und 18 Uhr durchgezogen.

Der Ablauf des Rennens war Anfangs noch etwas langatmig, zur Mitte des Rennens haben wir dann doch die Schlagzahl der insgesamt 12 Läufe erhöhen können, so dass die zahlreichen Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen.

Der Porsche hatte gegen die Gewinnerin des Destroyer Rennens Bianca Böhm aus Hamburg keine Chance. Das Porsche Zentrum Kassel hat für nächstes Jahr ein PS-stärkeres Fahrzeug angekündigt. An dieser Stelle unser herzlichstes Dankeschön an die Dragster Teams von Harley-Davidson-Hamburg Nord, Mikes Bike House Genthin, Harley-Davidson-Kassel, Qwik Charger Kassel und natürlich an das Porsche Zentrum Kassel für die Teilnahme am Rennen. Im Anschluss an das Dragster Race hat das Stunt Team um Rainer Schwarz wieder einmal den bereits vorgeheizten Asphalt dann endgültig zum Glühen gebracht.

Die beiden Nacht-Shows von Rainer am Freitag und am Samstag mussten wir um jeweils eine Stunde vorverlegen. Die eigentlich hierfür geplante Strecke stand kurzfristig nicht zur Verfügung. Wir bitten hierfür um Nachsicht.

Vielen Dank noch zum Schluss für die tatkräftige Unterstützung der Gemeinde Edertal rund um Bürgermeister Wolfgang Gottschalk, des Landrates Waldeck Frankenberg, der Polizei, der Feuerwehr, des ASB, den Sponsoren und den zahlreichen Helfern des Lakeside Chapters für die Durchführung der Parade und die Besetzung des Info-Zeltes.

Bis zum 9. Internationalen Edersee-Meeting vom 28.06.-01.07.2007

Euer Arno Werkmeister

Kommentar verfassen